home
Klassenfahrt Juist Homepage
mail
E-Mail

Das Wattenmeer von Juist

Auf dieser Seite möchte ich euch etwas über das Wattenmeer erzählen!

Erklärung zum Wattenmeer

Die UNESCO hat am 26.6.09 Das Wattenmeer in die Weltkulturerbestätte aufgenommen.Das Wattenmeer ist eines der weltweit größten Naturschutzgebiete und ein rastgebiet für Zugvögel.Ein weiterer grund für die Aufnahme in die Weltkulturerbestätte war außerdem die riesige Artenvielfalt .Das Wattenmeer besteht nicht nur aus Sand sondern auch aus Schlick und auch aus Tiren wie z.B der Wattwurm und die Strandkrabbe,die Wattwürmer sitzen ca. 20-30 cm. Unter der Oberfläche und graben sich einen kleinen Tunnel der aussieht wie ein U oder ein J.

Geschichte(n) im Watt entdecken

Das Meer ist seit jeher ein wichtiger Wirtschaftsraum für den Menschen. Daher kommt der Küstenregion eine besondere Bedeutung als Siedlungsgebiet zu. Die Vorteile, welche fruchtbares Weideland bot, überwogen die Risiken katastrophaler Überflutungen. Wiederholt sah sich der Mensch gezwungen, auf naturräumliche Veränderungen zu reagieren. Durch die Verschiebung der Küstenlinie in Richtung Binnenland mussten ehemals bewohnte Gebiete aufgegeben werden.

erstellt von Joschua

Wattwandern ja - aber wie???

Sicherheit: Wattwanderungen solltet ihr auf keinen Fall alleine machen sondern mit erfahrenen, geprüften die Führungen anbieten. Die zugelassenen Wege sind den Fachleuten bekannt, sie sind aber nicht in Karten eingezeichnet, um unerfahrene in Sicherheit zu bringen. Um einen richtigen weg zu gehen, braucht man Erfahrung und gutes Zubehör. Wenn ihr eine professionelle Führung macht kann man ausserdem vieles Interessante über das Watt erfahren. Die Wattführer sind zu euer eigenen Sicherheit dafür verantwortlich, dass alle Regeln, jede/r Wattführer/in darf maximal 60 Leute mitnehmen Kinder unter acht
Jahren dürfen an Wattwanderungen von mehr als 90 Minuten
Dauer nicht teilnehmen - die Strapazen sind nicht zu
unterschätzen!
Kleidung: Nehmen Sie warme Kleidung und eine Kopfbedeckung
mit! Im freien Watt kann es auch im Sommer
empfindlich kalt werden.
Schuhwerk: Sprechen Sie sich mit dem Wattführer ab, ob
in Gummistiefeln, alten Turnschuhen oder barfuß gelaufen
wird. Stiefel sind nur im festen Sandwatt oder in der kalten
Jahreszeit sinnvoll. Turnschuhe sitzen auch im weicheren
Misch- und Schlickwatt fest am Fuß und schützen vor
scharfkantigen Muschelschalen. Barfuß erhalten Sie sicher
die beste ”Tuchfühlung” zu dem Lebensraum unter Ihren
Füßen, aber bitte treten Sie vorsichtig auf.

erstellt von Jenny